Skip to Content

„Herausragend ihr Solo-Abend an vier verschiedenen Harfen - irische Harfe, Barock-(Triple) Harfe, Einfachpedal- und moderne Doppelpedalharfe.“ (Prof. Oskar Gottlieb Blarr)

Alle Klangmöglichkeiten der Harfe konnte Sabrina von Lüdinghausen ausnutzen.“ (Die Rheinpfalz)

„... zeichnete sich durch handwerklich kompetente, musikalisch tiefe Durchdringung und sinnliche Gestaltung auch und vor allem Neuer Musik aus.“ (Peter Korfmacher, Musikredakteur der Leipziger Volkszeitung)

Ihre fragile Schönheit und Intensität entfaltet die Harfe am besten als Soloinstrument. Mit ihrem Solo-Repertoire vom Barock bis in die Neuzeit präsentiert Sabrina von Lüdinghausen eine breite Palette an Klangfarben und verzaubert die Sinne.

Bei ihren Auftritten als Solistin mit renommierten Orchestern in Europa und Asien (u.a. Nordwestdeutsche Philharmonie, Jenaer Philharmonie, Wuhan Symphony Orchestra (China), Orchestra del Maggio Musicale Fiorentino) begeistert sie Presse und Publikum.